Samstag, 19. Januar 2008

Presseschau: Die Inflation (von Optimist)

"2008" - so die Mittagsnachrichten eines bayrischen Zentralorgans für Massenhypnose - "2008 wird noch teurer als 2007". Das ist ja ein Ding. Ein Aufreger sogar! Deshalb muss es ja auch in die Mittagsnachrichten! Die Milchpreissteigerungen werden nicht zurückgenommen? Die Bahnpreise werden nicht billiger? Das ist ja unerhört! Am Stammtisch haben die ersten Meinungspeitscher schon wieder Schaum vor dem Mund.

Und doch ist alles wie immer, nur das, habe ich den Eindruck, will keiner hören:
Quelle: Wikipedia/Bundesamt für Statistik

Notiz an mich selbst: Wieder Sender mit mehr Niveau einschalten.
Notiz an Bayern3: Redaktion auf die Finger hauen.

PS: Zur Ehrenrettung des wahren Kerns - Die Nachricht sollte aussagen, dass die Inflationsrate 2008 höher sein wird als 2007. Aber das kann man ja auch so sagen ...

Kommentare:

Fatalist hat gesagt…

Nun, lieber Optimist, dann erkläre mir mal, warum die Inflation angeblich nicht so tragisch sein soll, wenn die Geldmenge M3 (also die Menge des Bargelds einschl. Buchgeld) laut EZB im November letzten Jahres um 12,4% (!!) gestiegen ist. Ich habe den Eindruck, daß wir hier als Bürger mit bewußt geschönten Inflationsrechnungen hinters Licht geführt werden.

R.

Realist hat gesagt…

Hat er ja so nicht gesagt.

Aber interessant ist in dem Zusammanhang ja ohnehin eher die gefühlte Inflation - und zwar nicht die des Stammtisches, sondern die alternative Berechnungsmethode, bei der Alltagsausgaben höher bewertet werden als Autos und dergleichen. Und danach haben wir tatsächlich eine höhere Inflation. Siehe hier> Das gilt natürlich nur für so Unterdogs wie euch, bei denen Autos keine Alltagsausgaben sind $-)

Anonym hat gesagt…

Freut mich, Leben in Eure inzestiöse 2er Blogger-Beziehung gebracht zu haben. Es wird Zeit, hier mal frisches Blut reinzubringen :-)

Mich würde nur mal interessieren, warum die Betrachrung des statischen Bundesamtes im Jahr 2005 aufhört...

Optimist hat gesagt…

Wo steht denn bitte in meinem Text, dass Inflation nichts Schlimmes ist? Ich habe mich über die verdummende Berichtserstattung aufgeblasen, sonst nichts. Die Grafik hört vermutlich bei 2004 auf, weil sie bei Wikipedia keiner weitergepflegt hat. Die Inflation hat seitdem wohl kaum stillgehalten, das fühle ich genau! :-)

Optimist hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Oekonom hat gesagt…

Ich meinte eher die Originaldaten des statistischen Bundesamtes (siehe Link oben). Hier hört die Kommentierung im Jahr 2005 auf. Warum wohl?