Mittwoch, 3. September 2008

Leben: An die GEZ (von Optimist)

Liebe GEZ,

heute war ein ganz ausgesprochen schlechter Tag, mir zu schreiben.
Wissen Sie auch warum? Weil ich heute drei Stunden beim Zahnarzt war. Das war wirklich nicht angenehmen, dass können Sie mir glauben. Er hat ganz lange gebohrt und zwischendrin hat die Betäubung nachgelassen und - naja, was soll ich Ihnen sagen, das hat nicht nur meine Geduld strapaziert, mir geht es auch nicht besonders gut.
Ich bin sogar richtig schlecht gelaunt. Ich soll nämlich eine Krone bekommen und da das solange dauert, mit der Anfertigung dieser Krone, hat mir der Zahnarzt ein Provisorium eingesetzt. Das ist aber nach 2 Stunden schon wieder rausgefallen und jetzt habe ich schlimmes Zahnweh. Warum trifft das immer mich? Finden Sie das nicht auch ungerecht?

Eigentlich sollten Zahnschmerzen solidarisch verteilt werden. Wenn jeder nur ein bischen Zahnweh hätte, wäre das doch alles halb so schlimm. Ich habe aber den Eindruck, dass ich nicht zuletzt mit dem heutigen Tag ganz besonders stark damit geschlagen bin. Andere haben gar keine Zahnschmerzen! Das ist doch unsolidarisch und ungerecht.

Weil ich aber weiss, das soviele andere auch Zahnweh haben, und weil häufig einfach Unkenntnis herrscht, wie man Zähne richtig pflegt, möchte ich die Gelegenheit nutzen, sie über richtige Zahnpflege zu informieren. Dann können Sie heute noch damit anfangen und müssen nicht mit weiteren Konsequenzen rechnen.

Deswegen habe ich mich jetzt mal hingesetzt und eine Liste mit 10 wichtigen Informationen für Zahnbesitzer zusammengestellt, die Ihnen bestimmt auch hilft. Sie können dann anhand der Liste prüfen, ob Sie beim Zähneputzen alles richtig machen. Sie haben zwar nicht danach gefragt und vielleicht gar kein Zahnweh, ich schick sie Ihnen aber trotzdem mal.

1. Verheiratete sind die besten Patienten. Sie haben zwar in den meisten Fällen doppelt soviel Zähne wie ein Single, aber kommen trotzdem mit einer Zahnpastatube gut zurecht. Auch sie müssen regelmässig putzen, aber einer von Ihnen denkt schon immmer dran. Meistens die Frau.

2. Heranwachsende. Das ist so ein Thema für sich. Kinder putzen ja generell nicht gerne Zähne. Am schlimmsten ist dann die Zeit, in der sie das eigentlich schon selbständig könnten, dazu auch moralisch angehalten werden, aber es trotzdem einfach nicht machen. Schlimm ist das. Und auf dem anderen Ende der Lebenserwartungsskala sieht es auch nicht viel besser aus. Oma und Opa weigern sich, die Dritten ins Gemeinschaftsglas zu werfen und irgendwie riecht das dann übel für alle. Achtzig, nur noch drei Zähne, aber La Paloma pfeifen, was? Ich merke schon, Sie kennen das auch.

3. Ganz durcheinander kommen beim Zähneputzen die nicht Verheirateten, die ein Autoradio haben. Fragen sie mich nicht warum, das scheint eine Art unergründliches Naturgesetz zu sein, ich kenne die Ursache leider auch nicht. Sobald die ein Autoradio haben, habe die schlechte Zähne. Tja, Gott hat wohl Humor.

4. Wenn wir schon bei Autoradios sind: Ganz schlimme Schlafmützen schaffen es morgens weder zum Frühstück noch zum Kaffeetrinken. Manche lassen aber sogar die Zahnpflege aus. Das geht nun wirklich nicht. Bitte deshalb spätestens noch auf dem Weg zur Arbeit mit einer Reisezahnbürste diese wichtige Maßnahme nachholen. Immer bei den 8 Uhr Nachrichten aus dem Autoradio - Nicht vergessen!

5. WGs. Die Hotten Totten. Ich sag's Ihnen, das ist ja manchmal haarsträubend, wie das in so einer Wohngemeinschaft zugeht. Von Zähneputzen hat da noch keiner was gehört - obwohl sie alle müssten! Wenn jedenfalls einer von Ihnen mal ein positives Beispiel abgeben würde. Naja, wir hoffen mal das Beste für deren Kauleisten. Sie kommen bestimmt irgendwann zur Besinnung. Und dann tut es Ihnen am Ende leid, dass sie nicht geputzt haben. Vielleicht.

6. Was oft vergessen wird, ist der alte Spruch, den jeder von uns kennt: Dreimal täglich Zähne putzen. Dreimal. Genau. Und wie machen Sie das? In der Firma haben Sie bestimmt keine Zahnbürste, gell? Sehen Sie, das habe ich mir schon gedacht. Bitte in Zukunft auch dort putzen! Ich sehe alles!

7. Die schönste Zeit im Jahr, alle Viere von sich strecken, mal Fünfe gerade sein lassen. Wer nimmt es im Urlaub mit der Zahnpflege schon so genau, werden Sie sich denken. Irrtum! Zähneputzen! Überall! Karies macht auch keinen Urlaub, schonmal drüber nachgedacht?!

8. Neumodische Elektrozahnbürsten. Das haben Sie sich sicher fein ausgedacht. Schnell die Elektrozahnbürste in den Mund gesteckt, mal links, mal rechts und dann hübsch so getan, als würden sie die alte Bürste nicht mehr brauchen. So gehts aber nicht. Elektrozahnbürsten sind wie normale Zahnbürsten zu einzustufen. Also schön brav lange putzen. Mindestens drei Minuten, sonst kann das Fluor nicht wirken! Noch was: Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die neue Zahnbürste mit oder ohne Kabel funktioniert. Putzen!

9. Die Sache mit dem Bonus-Heft wird gerne vergessen. Bitte immer das Bonus-Heft mitbringen, wenn Sie beim Zahnarzt sind. Und um Himmels willen das Abstempeln nicht vergessen. Sonst versohlt Ihnen die Krankenkasse beim nächsten Zahnersatz ordentlich den Allerwertesten. Das ist sehr unangenehmen, vermeiden Sie es, wenns geht. Die tun das!

10.Übliche Aufwände für Zahnpflege und Behandlung:
Zahnbürste (Dr. Best): 1,79€
Zahnpasta (Elmex): 2,89€
Elektrozahnbürste (Braun): 79,97€
Krone (sehr schmerzhaft!): >1000,00€
Zahn ziehen hatte ich noch nicht.


Wenn Sie also Zähne in blauer oder schwarzer Farbe vorfinden, ist es vielleicht schon zu spät.
Ansonsten sollten Sie noch heute anfangen!

Kreuzen Sie deshalb an:

O Ich werde auch weiterhin nicht Zähneputzen und schwarze Zähne in Kauf nehmen
O Ich habe jetzt ordentlich die Hosen voll und werde Zähneputzen. Und zwar ab:______________


Obwohl Sie sich jetzt tapfer bis unten durchgekämpft haben, muss ich Ihnen aber leider sagen, dass ich immer noch keinen Fernseher habe. Und ich will auch keinen. Da kommt nur Mist und da steck' ich die gesparten Gebühren lieber in eine Elektrozahnbürste. Wegen der Zähne, Sie wissen schon ...

Herzliche Grüße

Ihr Optimist

1 Kommentar:

bkauler hat gesagt…

..hatte ich ich heute auch in der Post und leider schon ohne Porto losgeschickt :-( musste das ganze dann gleich mal als Starter eines Schneeballes wiederholen (Freunde freuen sich über ne mail :-)

hehe
bka