Sonntag, 30. September 2007

Leben: Von Kirschen und Nacktputzen (von Realist)

Wer hat eigentlich beschlossen, dass Duschkabinen heutzutage aus klarem Glas sein müssen? Und warum machen wir da mit? Was kommt als nächstes? Gläserne Wasserkocher? ;o)

Aber lassen sie mich weiter ausholen. Ich dusche also heute bei Freunden und darf mir dort ein Bad mit dem zweijährigen Spross der Familie teilen (Also, jetzt nicht zeitgleich, oder so. Und ich erwähne das nur, weil ich "mit leichtem Gepäck" unterwegs war. Soll heissen: Ich hatte kein eigenes Duschgel dabei. Das ist ja normalerweise auch kein Problem, allerdings war die bevorzugte - und einzige - Marke im Gäste- und Kinderbad "Splish-Splash-Splosh", in der Note "Berry-Cherry").

Aber egal, man ist ja hart im Nehmen und vollzieht brav das morgendliche Reinigungsritual. Nach vollbrachtem Werk allerdings, starrt einen der bereitliegende "Glasabzieher" (Sie wissen schon: Diese "Gummilippe mit Griff"), mit diesem "Haben wir da nicht was vergessen?"-Blick, an.

Und glauben sie mir: Jeder der schon mal nass und nackt, nach "Berry-Cherry" duftend, in der Duschkabine kniend Scheiben gereinigt hat, weiss was Selbsterniedrigung ist.

Lang lebe der Duschvorhang!

1 Kommentar:

Christine hat gesagt…

Hi,

warum duscht Du eigentlich nie bei uns?

Wir haben ein 9jähriges Kind (Lucas - Du erinnerst Dich?) und deshalb:
1. statt Babyshampoo gibts "Nivea men energie shower" von Lucas
2. anstelle von Spielzeug steht Lucas' Parfum (Puma) zur Mitbenutzung bereit
und
3. kannst Du den in der Glaskabine bereitliegenden Abzieher getrost übersehen ... als Deine Schwester bin ich Kummer gewöhnt ;-)